Portal für Politikwissenschaft

Totalitäre und autoritäre Regime

Juan José Linz

Totalitäre und autoritäre Regime. Hrsg. von Raimund Krämer

Berlin: Berliner Debatte Wissenschaftsverlag 2000 (Potsdamer Textbücher 4); 311 S.; 29,80 DM; ISBN 3-931703-43-6
Vor 25 Jahren erschien dieser Text des spanischstämmigen Politologen Linz als umfangreicher Artikel in der Enzyklopädie "Macropolitical Theories". In seinem aktuell verfassten Vorwort zu der von Krämer ins Deutsche übersetzten Neuauflage begründet Linz noch einmal seinen Ansatz und reflektiert die wissenschaftliche Diskussion seit Erscheinen seines Artikels. Fruchtbar erscheint ihm der Totalitarismus-Ansatz nach wie vor, wenn totalitäre, post-totalitäre und autoritäre Systeme begrifflich klar voneinander abgegrenzt werden; der komparatistische Ansatz, den Linz verfolgt, bedient sich solcher abgrenzender Kriterien nicht zuletzt auch, um Transitionsprozesse analytisch zu durchleuchten. Seinen damaligen Pessimismus hinsichtlich der Durchsetzungschance des demokratischen Prinzips relativiert Linz heute angesichts der tatsächlichen Entwicklung der letzten zweieinhalb Jahrzehnte - was nicht bedeutet, dass er den Sieg der Demokratie für eine ausgemachte Sache hielte. Inhaltsübersicht: II. Totalitäre Systeme; III. Traditionelle Autorität und persönliche Herrschaft; IV. Autoritäre Regime; V. Die Staaten der Welt in einer Typologie - Ein Versuch und seine Schwierigkeiten.
Barbara Zehnpfennnig (BZ)
Prof. Dr., Professur für Politische Theorie und Ideengeschichte, Universität Passau.
Rubrizierung: 2.25 | 5.41 Empfohlene Zitierweise: Barbara Zehnpfennnig, Rezension zu: Juan José Linz: Totalitäre und autoritäre Regime. Berlin: 2000, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/12473-totalitaere-und-autoritaere-regime_14917, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 14917 Rezension drucken

Suchen...