Portal für Politikwissenschaft

Gewalt ohne Ausweg?

Peter Widmann / Rainer Erb / Wolfgang Benz (Hrsg.)

Gewalt ohne Ausweg? Strategien gegen Rechtsextremismus und Jugendgewalt in Berlin und Brandenburg

Berlin: Metropol 1999; 280 S.; 28,- DM; ISBN 3-932482-28-X
Das interdisziplinär angelegte Buch versteht sich als wissenschaftlicher Sammelband in praktischer Absicht. Erklärtermaßen sollen die elf Beiträge nicht nur den Stand der Forschung zu Rechtsextremismus und Jugendgewalt präsentieren, sondern auf dieser Grundlage auch Strategien und Konzepte für die Bekämpfung bzw. die Prävention skizzieren. Bei der Mehrzahl der Aufsätze wird diesem Ansatz auch Rechnung getragen, teils in Gestalt bemerkenswert konkreter Handlungsvorschläge. Dass diese weitgehend auf Berlin und insbesondere Brandenburg zugeschnitten sind, mindert ihren Wert nicht, zumal viele der Handlungsansätze ohne Weiteres auf andere Bundesländer übertragbar erscheinen. Die Autoren lassen allerdings keinen Zweifel daran, dass es Patentrezepte gegen rechtsextreme und andere (Jugend-)Gewalt nicht gibt und schon deren komplexe gesellschaftliche Voraussetzungen schnelle Erfolge ausschließen. Ein am Zeithorizont von Legislaturperioden orientierter Aktionismus ist daher ebenso wenig hilfreich wie die "die politische Bildung dominierenden 'kurzzeitpädagogischen Arrangements'" (64). Inhalt: Ute Benz: Dispositionen bei Jugendlichen für radikale Einstellungen und Verhaltensweisen (13-30); Roland Eckert: Neue Quellen des Rechtsextremismus (31-45); Hans-Gerd Jaschke: Arbeitslosigkeit, Gewaltbereitschaft und Zuwanderung – Erfolgsbedingungen des Rechtsextremismus? (47-64); Petra Hölscher: Jugendarmut und Gewalt (65-80); Heiko Schäfer / Michael Hüllen: Thematisierung von Fremdenfeindlichkeit in den Medien und kommunale Reaktion am Beispiel von Gollwitz und Cottbus (81-110); Albert Scherr: Interventionen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus. Möglichkeiten, Schwierigkeiten und Grenzen von Jugendarbeit und Sozialarbeit (111-130); Philipp Walkenhorst: Prävention aggressiven und fremdenfeindlichen Verhaltens junger Menschen. Beiträge sozialpädagogischen Handelns (131-172); Heinz Cornel: Präventionskonzepte gegen Jugendgewalt in Brandenburg (173-200); Horst Czock / Martina Panke / Armin Steil: Arbeitswelt und Migrationskonflikte. Das "Projekt Heimat" – ein Konzept antirassistischer Pädagogik (201-222); Michael Kohlstruck: Spiele und Terror. Fremdenfeindliche Gewalttätigkeiten und maskuline Jugendkulturen (223-257); Juliane Wetzel: Das Internet als Propagandamedium der Rechtsextremen (259-278).
Michael Edinger (ME)
M. A., wiss. Mitarbeiter, Sonderforschungsbereich 580, Universität Jena (www.uni-jena/svw/powi/sys/edinger.html).
Rubrizierung: 2.37 | 2.35 | 2.325 | 2.343 Empfohlene Zitierweise: Michael Edinger, Rezension zu: Peter Widmann / Rainer Erb / Wolfgang Benz (Hrsg.): Gewalt ohne Ausweg? Berlin: 1999, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/11687-gewalt-ohne-ausweg_13903, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 13903 Rezension drucken

Suchen...