Portal für Politikwissenschaft

Das politische System Zimbabwes im Spannungsfeld zwischen autoritärer Herrschaft und Demokratie

Susanne Reiff

Das politische System Zimbabwes im Spannungsfeld zwischen autoritärer Herrschaft und Demokratie

Münster: Lit 1998 (Studien zur Politikwissenschaft. Schwerpunkt Asien und Afrika 5); 231 S.; brosch., 39,80 DM; ISBN 3-8258-4411-0
Politikwiss. Diss. Münster; Gutachter: P. Kevenhörster. - Sowohl Titel als auch Aufbau der Studie sind deutlich von der Aufbruchsstimmung geprägt, von der die Afrikaforschung Anfang der Neunzigerjahre gekennzeichnet war. Im Zuge des Endes des Ost-West-Gegensatzes und der Transformationsprozesse Osteuropas ist es auch in Afrika in der Mehrzahl der Staaten zu vorläufigen Demokratisierungserfolgen gekommen. Zimbabwe, formal seit 1980 eine Demokratie, zeigt sich von derartigen Entwicklungen jedoch vergleichsweise unbeeindruckt. Die de jure existierenden demokratischen Strukturen werden vom autokratisch herrschenden Präsidenten Mugabe weitestgehend ausgehebelt. Der Überblick der Autorin sowohl über die verschiedenen institutionellen Dimensionen wie auch über zivilgesellschaftliche, ökonomische und außenpolitische Aspekte Zimbabwes verdeutlicht diesen Zustand. Hinsichtlich der entscheidenden Frage, wie die politische Zukunft des Landes aussehen kann, legt sich die Autorin nicht fest: "Das politische System Zimbabwes befindet sich in einer Phase des politischen Wandels, bei dem es deutliche Schritte in die Richtung Demokratie gibt. Zur selben Zeit sind aber auch Rückschritte festzustellen, die dem System eine neo-autoritäre Gestalt verleihen sollen." (212) Wenngleich die weitere Entwicklung somit offen erscheint, nennt sie mit dem Ende der Amtszeit Mugabes im Jahre 2002 einen möglichen Zeitpunkt für eine Demokratisierung. Hierfür "müßte sich allerdings eine handlungsfähige politische Opposition gebildet haben" (211). Ansätze hierfür sind heute deutlicher zu erkennen als dies vor zwei Jahren - zum Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie - der Fall war.
Christoph Emminghaus (cem)
Dr., Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 2.67 | 2.2 Empfohlene Zitierweise: Christoph Emminghaus, Rezension zu: Susanne Reiff: Das politische System Zimbabwes im Spannungsfeld zwischen autoritärer Herrschaft und Demokratie Münster: 1998, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/11685-das-politische-system-zimbabwes-im-spannungsfeld-zwischen-autoritaerer-herrschaft-und-demokratie_13896, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 13896 Rezension drucken

Suchen...