Portal für Politikwissenschaft

"Da konnt' ich mich dann so'n bißchen entfalten"

Philipp Springer

"Da konnt' ich mich dann so'n bißchen entfalten" Die Volkssolidarität in der SBZ/DDR 1945-1969

Frankfurt a. M. u. a.: Peter Lang 1999 (Europäische Hochschulschriften: Reihe III, Geschichte und ihre Hilfswissenschaften 836); 222 S.; brosch., 65,- DM; ISBN 3-631-34799-5
Das Buch gewährt einen Einblick in die Gesellschaftsgeschichte der DDR, und zwar am Beispiel der zunächst als Kampagne gegen Nachkriegsnot entstandenen und dann im Laufe der Zeit zur Altenpflege-Massenorganisation mutierten "Volkssolidarität". Auf recht breiter Quellengrundlage und unter Hinzuziehung von Zeitzeugen entwirft der Autor ein Bild der Organisation, das über die klischeehafte Vorstellung der VS als "Transmissionsriemen" des Parteienstaats zu den alten Menschen weit hinaus geht. Die "Volkssolidarität" profitierte, so Springer, zum Ende des Untersuchungszeitraums hin von demographischen Veränderungen und vom wachsenden Bedarf der SED an sozialpolitischer Legitimation und konnte so, bei aller grundsätzlichen Systemkonformität, eine größere Eigenständigkeit in Detailfragen entwickeln als gemeinhin angenommen.
Kaspar Nürnberg (KN)
M. A., Historiker, Geschäftsführer des Vereins Aktives Museum, Berlin.
Rubrizierung: 2.313 Empfohlene Zitierweise: Kaspar Nürnberg, Rezension zu: Philipp Springer: "Da konnt' ich mich dann so'n bißchen entfalten" Frankfurt a. M. u. a.: 1999, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/10387-da-konnt-ich-mich-dann-son-bisschen-entfalten_12281, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 12281 Rezension drucken

Suchen...