Unsere Autorinnen und Autoren

PW-Portal
lebt durch die Beiträge

Die Beiträge von qualifizierten Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen machen das Portal für Politikwissenschaft erst zu dem was es ist.

Hier finden Sie alle Beiträge unserer Autor*innen und weitere Informationen zu ihren inhaltlichen Arbeitsschwerpunkten im Überblick.

Mitaufgeführt sind die Autor*innen von SIRIUS – Zeitschrift für Strategische Studien, auf deren Artikel wir regelmäßig hinweisen oder die wir zweitveröffentlichen. Die Zeitschrift wird von der Stiftung Wissenschaft & Demokratie gefördert, die auch Herausgeberin dieses Portals ist.

Alle Veröffentlichungen von:
frankenthal
Kira Frankenthal, M.A., M.Sc.
Kira Frankenthal, M.A., M.Sc., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Assistenz der Geschäftsführung am Institut für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel gGmbH (ISPK). Sie hat European Studies an der University of Maastricht, NL, und an der Europa-Universität Flensburg (EUF) studiert. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der quantitativen Terrorismusforschung (Terrorismusstatistik), der EU-Strategie zur Terrorismusbekämpfung sowie in der EU-Außen-, Sicherheits-, und Verteidigungspolitik. Sie ist Autorin von „The EU as a Maritime Security Actor in the Mediterranean Sea“, (2019) und hat mit Liane Rothenberger, Joachim Krause und Jannis Jost „Terrorismusforschung Interdisziplinäres Handbuch für Wissenschaft und Praxis“ herausgegeben. Für das Projekt „Jahrbuch Terrorismus“ erhielt sie zudem mit Jannis Jost 2017 den Staatsbürgerlichen Preis der Annette Barthelt-Stiftung.
2 Ergebnis(se)
12.12.2022

Kira Frankenthal und Jannis Jost über „Terrorismusforschung. Interdisziplinäres Handbuch für Wissenschaft und Praxis": Terrorismus kann nur durch einen umfassenden Ansatz verstanden werden


Wie kann es gelingen, die Erscheinungsformen und komplexen Dynamiken von Terrorismus, Terrorismusangst und Terrorismusabwehr zu erfassen? Bild: UnratedStudio auf Pixabay.

Mit „Terrorismusforschung. Interdisziplinäres Handbuch für Wissenschaft und Praxis“ präsentiert das Institut für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel (ISPK) im dritten Band seiner Studien zur Terrorismusforschung mit über 90 Autor*innen eine Fülle an Wissen, mittels dessen das Phänomen aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln analysiert werden kann. Kira Frankenthal und Jannis Jost berichten im Interview,  welche Fragen sie als Mitherausgeber während des umfangreichen Publikationsprojekts bewegten. Zugleich antworten beide auf Fragen  zu gesellschaftlicher Resilienz  sowie zu Prävention, Früherkennung und zum aktuellen Forschungsprojekt „ERAME“ (Erkennung von Radikalisierungszeichen in den sozialen Medien).

29.11.2022

Die strategische Bedeutung von Belarus im Ukraine-Krieg – interne und externe Entwicklungen


Bild: Kaufdex auf Pixabay.

Weißrussland rückt in den Fokus der strategischen Betrachtungen zum Ukrainekrieg: Aljaksandr Lukaschenka forderte beispielsweise zuletzt Kiew auf, Verhandlungen mit Russland einzugehen, während er einen direkten Einsatz seiner Armee zugunsten Russlands ausschloss.  Diese in SIRIUS - Zeitschrift für Strategische Analysen erschienene Kurzanalyse von Kira Frankenthal und Arthur de Liedekerke blickt auf die innenpolitischen Dynamiken und Entwicklungen in Belarus sowie auf die verstärkte militärische Zusammenarbeit mit Russland seit 2020.   

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.