Unsere Autorinnen und Autoren

PW-Portal
lebt durch die Beiträge

Die Beiträge von qualifizierten Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen machen das Portal für Politikwissenschaft erst zu dem was es ist.

Hier finden Sie alle Beiträge unserer Autor*innen und weitere Informationen zu ihren inhaltlichen Arbeitsschwerpunkten im Überblick.

Mitaufgeführt sind die Autor*innen von SIRIUS – Zeitschrift für Strategische Studien, auf deren Artikel wir regelmäßig hinweisen oder die wir zweitveröffentlichen. Die Zeitschrift wird von der Stiftung Wissenschaft & Demokratie gefördert, die auch Herausgeberin dieses Portals ist.

Alle Veröffentlichungen von:
whatsapp-image-2022-12-01-at-144131-1
David Kirchner, M.A.
David Kirchner studierte Politikwissenschaft in Heidelberg und München und ist seit Dezember 2022 Redakteur beim Portal für Politikwissenschaft. Im Studium spezialisierte er sich auf die Vergleichende Analyse Politischer Systeme und untersuchte in seiner Masterarbeit die wohlfahrtstaatlichen Positionen rechtspopulistischer Parteien. Zu seinen inhaltlichen Schwerpunkten gehören insbesondere die theoretische und empirische Beschäftigung mit Demokratie, Parteiensystemen und Rechtspopulismus. Zusätzlich befasst er sich mit Fragen der politischen Ökonomie. Hierzu gehören neben der deutschen und europäischen Fiskalpolitik, die Ökonomie des Wohlfahrtsstaats und die sozial-ökologische Transformation.
1 Ergebnis(se)
23.12.2022

„Antiparlamentarismus und groteskes Freiheitsverständnis“: Matthias Lemke über die Ideologie der Reichsbürger*innen und Gefahren für die parlamentarische Demokratie


Weshalb zielten die Reichsbürger*innen ausgerechnet auf die Legislative? Foto: FelixMittermeier auf Pixabay.

Bei einer Großrazzia sind Anfang Dezember 2022 mindestens 25 Reichsbürger*innen verhaftet worden. Ihnen wird vorgeworfen, eine terroristische Vereinigung gebildet zu haben, die den Bundestag mit Waffengewalt stürmen wollte, um so die parlamentarische Demokratie in Deutschland zu stürzen. Im Interview spricht Matthias Lemke, Experte für Ausnahmezustand und politischen Extremismus, über den Antiparlamentarismus der Reichsbürger*innen, ihr Verhältnis zur Neuen Rechten und die Rolle der deutschen Sicherheitsbehörden. Zudem erklärt er, weshalb der geplante Sturm auf den Bundestag eher als Terror und nicht als Putschversuch einzuordnen ist.

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.