Portal für Politikwissenschaft

Demokratisierung im internationalen Vergleich

Gert Pickel / Susanne Pickel (Hrsg.)

Demokratisierung im internationalen Vergleich. Neue Erkenntnisse und Perspektiven

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006; 373 S.; brosch., 39,90 €; ISBN 978-3-531-15113-7
Der Sammelband enthält Beiträge zum Stand der Demokratieforschung in vier Themenbereichen: 1. theoretische Konzeption von Demokratie, 2. Erfassung bzw. Messung von Demokratie, 3. Institutionengefüge und deren Auswirkungen auf den Demokratisierungserfolg sowie 4. politische Kulturforschung. Die Beiträge des ersten Abschnitts befassen sich mit neueren (kritischen) Konzepten von Demokratie, wie dem von Colin Crouch geprägten Begriff der „„Postdemokratie“„, sowie den wechselseitigen Wirkungszusammenhängen zwischen Demokratisierung und Globalisierung. Der hier ebenfalls platzierte Beitrag zu Demokratisierungsbemühungen im Irak scheint dabei mit seinem Fallstudiencharakter aus der Reihe der allgemein gehaltenen theoretischen Überlegungen zu fallen und irritiert u. a. aus diesem Grund. Im Mittelpunkt des zweiten Abschnitts stehen Messindizes, die in ihrer Reliabilität anhand von empirischen Analysen untersucht und z. T. weiterentwickelt werden. Daneben wird hier auch das Konzept des hybriden Regimes anhand von Beispielen aus Südostasien analysiert und konkretisiert. Im dritten Abschnitt stehen Wahlsystemfragen, die Ausgestaltung von Regierungssystemen und ihre Auswirkungen auf die demokratische Stabilität im Zentrum des Erkenntnisinteresses. Der vierte und letzte Abschnitt konzentriert sich schließlich auf die soziokulturellen Grundlagen der Demokratie und enthält schwerpunktmäßig Beiträge zur politischen Kultur (v. a. mit Blick auf Einstellungen zu Demokratie im internationalen Vergleich, Antisystemeinstellungen sowie dem Wertekonflikt zwischen Freiheit und Gleichheit) und deren Rückwirkungen auf die Stabilität demokratischer Systeme. Präsentiert werden damit genuine Forschungsprojekte, in denen aktuelle Forschungsfragen bearbeitet und dabei zugleich neue Forschungsfragen aufgeworfen werden. Hierdurch gelingt es mit diesem Band nicht nur, einen guten Überblick über den derzeitigen Stand der Forschung und zentrale Forschungsprobleme aus verschiedenen Perspektiven zu geben, sondern auch einen zentralen Beitrag zur Fortentwicklung der wissenschaftlichen Debatte zu leisten.
Kristina Eichhorst (KE)
Dr., Länderreferentin im Team Asien der Konrad-Adenauer-Stiftung.
Rubrizierung: 2.2 | 2.63 | 2.68 | 2.23 | 5.41 Empfohlene Zitierweise: Kristina Eichhorst, Rezension zu: Gert Pickel / Susanne Pickel (Hrsg.): Demokratisierung im internationalen Vergleich. Wiesbaden: 2006, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/27077-demokratisierung-im-internationalen-vergleich_31611, veröffentlicht am 03.12.2007. Buch-Nr.: 31611 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...